Volvo Penta kooperiert mit Fountaine-Pajot bei Elektromobilitätsprojekt

Mit der Absicht, mehr Komfort an Bord und eine natürlichere Segelumgebung zu schaffen, wird Fountaine-Pajot bei der Installation, Erprobung und Demonstration der bahnbrechenden Elektromobilitätstechnologie von Volvo Penta helfen.

Volvo Penta hat angekündigt, mit dem führenden französischen Bootsbauer Fountaine-Pajot zusammenzuarbeiten, um die Demonstration seines neuesten Prototyps der Elektromobilitätstechnologie vorzubereiten.

Die Initiative ist Teil des Engagements von Volvo Penta, elektrifizierte Lösungen in seinen Marine- und Industrieprodukten anzubieten. Dies wird durch die Überzeugung von Volvo Penta angetrieben, dass die Anforderungen an die Umweltverträglichkeit und die Kundenanforderungen immer näher rücken, da elektrifizierte Optionen immer machbarer werden.

„Gemeinsam lernen“

„Diese Zusammenarbeit mit Fountaine-Pajot ist eine starke Bestätigung für das Vertrauen des Marktes in diese Art neuer Technologie und unsere Fähigkeit, eine praktikable Lösung zu liefern“, sagt Johan Inden, Präsident der Region Europa bei Volvo Penta. „Fountaine-Pajots umfangreiches Wissen, die Nähe zu seinen Kunden und die Daten über die Nutzung ihrer Schiffe durch Bootseigner sind von unschätzbarem Wert, um einen praxisnahen Proof-of-Concept zu liefern und eine elektrische Lösung zu liefern, die den Kunden erhebliche Vorteile bietet . Wir werden gemeinsam lernen, wie wir die Vorteile dieser neuen Technologie in realen Situationen maximieren können.“

„Außerdem sehen wir in dieser Allianz erhebliche Vorteile“, stimmt Vincent Laigo, Leiter des Designbüros bei Fountaine-Pajot, zu. „Ein erheblicher und wachsender Anteil unserer Kundenbasis wünscht sich mehr Wohnkomfort an Bord, weniger Wartung, mehr Nachhaltigkeit und ein natürlicheres Segelerlebnis. Wir glauben, dass die von Volvo Penta entwickelte neue Elektrotechnologie viele dieser Kundenwünsche erfüllen wird. Wir sind auch zuversichtlich, dass diese technische Lösung weltweit gut unterstützt wird.“

Innovative Partnerschaft

Fountaine-Pajot ist einer der führenden Bootsbauer Frankreichs und ein langjähriger Kunde von Volvo Penta. Als eigenständiger Innovator wurde das Unternehmen 1976 gegründet und hat seinen Produktionsstandort in La Rochelle, wo es jährlich über 600 Einheiten herstellt. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, in der mehrere innovative Verfahren entwickelt wurden, darunter die Möglichkeit, Bootsrümpfe im Spritzgussverfahren herzustellen.

Die neue Elektromobilitätstechnologie von Volvo Penta wird in einem Segelkatamaran Fountaine-Pajot Lucia 40 installiert, der dann als erstes Demonstrationsboot mit dem System fungieren wird. Die Installation und die anschließenden Probefahrten auf See werden in den kommenden Monaten stattfinden, bei denen die Leistung und Haltbarkeit des Systems verfeinert werden.

Eine eingehendere Überprüfung der neuen Technologie wird in den kommenden Monaten veröffentlicht, da Volvo Penta im Herbst 2019 den Deckel für die neueste Innovation öffnet.

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Zum Inhalt