Fairline Yachts für Hythe

Das britische Marine-Mitglied Fairline Yachts, der britische Hersteller von Luxusbooten mit Sitz in Northamptonshire, hat Hythe als Standort für seine neue Produktionsstätte angekündigt.

Fairline hat den 5 m² großen Standort am Wasser in Besitz genommen und die Bauarbeiten werden voraussichtlich etwa neun Monate dauern. Fairline erwartet, im Spätsommer 20,000 die neue Anlage in Betrieb zu nehmen und mit dem Bootsbau an der Südküste zu beginnen.

Die neue Produktionsstätte wird es Fairline ermöglichen, größere Yachten zu bauen, was am bestehenden Standort des Unternehmens in Oundle, Northamptonshire, nicht möglich war. Die Produktionsbasis der Bootswerft in Oundle wird weiterhin betrieben und Boote bis zu 60 Fuß bauen. Am neuen Standort in Hythe werden Boote über 60 Fuß gebaut und dort auch Tests, Inbetriebnahme und Kundenübergabe durchgeführt. Günstig in Southampton Water gelegen, verfügt die Anlage über große Tiefwasserliegeplätze und über 200,000 Quadratfuß (18,000 Quadratmeter) überdachte Fertigungsfläche. Es wird erwartet, dass die neue Anlage zunächst bis zu 200 Arbeitsplätze im Raum Southampton schafft.

Russell Currie, Managing Director von Fairline Yachts, kommentierte: „Im Zuge der Entwicklung des globalen Yachtmarktes verlangen Kunden aus der ganzen Welt zunehmend größere Yachten, als wir bisher herstellen konnten. Unser neuer Standort, der den Namen Fairline Marine Park trägt, wird über hochmoderne Einrichtungen verfügen, die uns Raum geben, zu expandieren und größere Boote zu bauen, während wir gleichzeitig das Beste aus den vorhandenen Bootsbau-Fähigkeiten am Standort machen. Indem wir unsere Fertigungskapazitäten in Northampton und Southampton erhöhen, machen wir Fairline Yachts zukunftssicher und halten unser Engagement für Investitionen in den britischen Bootsbau aufrecht.“

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Zum Inhalt