Don Pye ist tot

Die Flagge auf dem West Mersea Yacht Club war letzte Woche auf Halbmast und erinnerte an den Tod des Yachtdesigners Don Pye, der am 20. August im Alter von 93 Jahren nach einem Herzinfarkt verstarb.

In Zusammenarbeit mit Kim Holman im Jahr 1960 und später mit David Cooper wurde die Firma Holman & Pye in der gesamten Segelwelt für das Design praktischer, seefreundlicher Yachten mit schönen Linien und hervorragender Leistung respektiert.

Neben einmaligen Custom-Yachten hat Holman & Pye für mehrere Produktionswerften entworfen, darunter Bowman, Wauquiez, Seamaster, Hustler und Oyster.

Das Oyster-UFO 34-Design gewann seine Klasse beim berüchtigten Fastnet-Rennen 1979. Als Beweis für ihre Eignung für die Hochseepassage waren sechs der achtzehn Yachten, die am Golden Globe-Rennen 2018 um die Welt teilnahmen, von Holman & Pye entworfene Rustler 36, die später als Erster, Zweiter und Dritter ins Ziel kamen.

Rund 5,000 Yachten aus dem Holman & Pye-Büro segeln um die Welt und dank Don Pyes Kreativität und ihrer renommierten Langlebigkeit werden diese schönen Yachten ihren Besitzern und Crews für viele Generationen Freude bereiten.

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.