Die Offshore-Gewerkschaft RMT äußert Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der heutigen Offshore-Windenergiestrategie der Regierung auf die Arbeitnehmer

Die Offshore-Gewerkschaft RMT äußerte heute Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der heute Morgen veröffentlichten Offshore-Windenergie-Industriestrategie der Regierung auf die Arbeitnehmer.

RMT-Generalsekretär Mick Cash sagt: „RMT ist besorgt, dass die Offshore-Windindustrie bereits ein regressives Geschäftsmodell auf der Grundlage von Unteraufträgen und Deregulierung übernommen hat. Kostensenkungen auf dieser Grundlage sind eine völlig falsche Ökonomie und hemmen die Schaffung von Arbeitsplätzen. Wir brauchen hohe Arbeits- und Sicherheitsstandards im gesamten Offshore-Energiesektor, um sicherzustellen, dass britisches Recht für alle derzeitigen und zukünftigen Energiearbeiter auf dem britischen Kontinentalschelf gilt und durchgesetzt wird. Dies würde die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer in der gesamten Offshore-Windlieferkette schützen, von Seeleuten, die Infrastruktur und Fachwissen transportieren, bis hin zu den qualifizierten Frauen und Männern, die für die Installation von Windturbinen und den Anschluss an das Netz erforderlich sind.“

„Es würde auch sicherstellen, dass Offshore-Öl- und -Gasarbeiter mit den branchenüblichen OPITO-Qualifikationen frei von den einseitig von der Global Wind Organisation auferlegten Barrieren zwischen Sektoren wechseln können.

„Die Vorschläge der Regierung sind erschreckend anspruchslos und stellen ein „Business as usual“ für Unternehmen dar, deren Investitionsentscheidungen von der Notwendigkeit getrieben werden, Aktionärsgewinne zu erzielen. Das Land braucht eine lebensfähige, sichere, qualifizierte und geschützte Offshore-Windindustrie mit Hunderttausenden von Arbeitnehmern, basierend auf einem Modell, das alle unsere Energieressourcen für die kommenden Jahrzehnte nachhaltig nutzt.“

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Zum Inhalt