Sunseeker bringt im Gedenken an den Gründer die limitierte Hawk 38 auf den Markt

Die britische Sunseeker International hat angekündigt, dass die ersten 10 Einheiten ihres neuen Hochleistungs-Tagesboots Hawk 38 Teil einer Sonderserie in limitierter Auflage zum Gedenken an den Firmengründer Robert Braithwaite sein werden, der ist dieses Jahr im März verstorben.

Die Hawk 38 war das letzte Projekt, an dem Braithwaite beteiligt war. Jedes der 10 Boote trägt eine polierte Edelstahlplakette auf dem Steuerpult, die von RB001 bis RB010 nummeriert ist.

„Robert war eine Inspiration für alle bei Sunseeker und für die gesamte Schifffahrtsbranche, anerkannt als Pionier des Bootssports, als wahrer Visionär und als jemand, der das Gesicht des Bootssports für immer verändert hat“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. „Roberts Leidenschaft für Geschwindigkeit und Leistung ist das Herzstück jedes Sunseekers, das jemals hergestellt und in diesem neuesten Modell verkörpert wurde, das eine unglaubliche Höchstgeschwindigkeit von bis zu 70 km/h (62 kt) liefert.“

Ausgestattet mit aufblasbaren Hypalon 866 STAB-Rohren und Mercury 400R-Motoren verfügt die Hawk 38 über einen leichtgängigen Rumpf, der durch die Hinzufügung von vier Rennsitzen mit stoßdämpfender Dämpfung unterstützt wird. Der Steuerstand ist zentral angeordnet und wird durch eine integrierte, doppelt gekrümmte, belüftete Glasscheibe mit einem geschwungenen schwarzen Carbonfaser-Hardtop abgeschirmt. Die Konsoleneinheit ist mit einem ausgestattet Simrad Navigationssystem.

Das Vordeck ist mit einer Liegefläche zum Sonnenbaden mit erhöhten festen Kopfstützen und einem optionalen Vordeck-Segelverdeck ausgestattet. Die nach hinten gerichteten u-förmigen Sitzplätze sind um einen Schnellverschluss-Carbontisch herum zentralisiert, der in Sekundenschnelle verstaut werden kann. Am Heck befindet sich eine Dreifachsitzbank mit der Möglichkeit für darunter befindliche Kühlschränke mit zwei Schubladen.

„Das Erbe der Marke Sunseeker basiert auf der Entwicklung von Performance-Booten wie der Hawk 38 – es ist in unserer DNA und etwas, für das Robert eine große Leidenschaft hatte, nachdem er in seiner frühen Karriere ausgiebig Rennen gefahren war“, sagt Andrea Frabetti, CEO von Sunseeker. „Ich fühle mich geehrt, diese Sonderserie des Hawk 38 vorzustellen, eine sehr passende Hommage an unseren Gründer.“

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.