Norsepower sichert sich Vertrag zur Ausstattung von vier Tankern von Union Maritime mit Rotor-Segeln

Großes Tankschiff

Das finnische Cleantech-Unternehmen Norsepower hat einen Deal mit Union Maritime Limited (UML) bekannt gegeben. Im Rahmen der Vereinbarung werden die Rotorsegel von Norsepower auf der Flotte von vier neu gebauten Produkttankern von Union Maritime installiert. 

Bei den beauftragten Schiffen, die von der Shanghai Odely Marine Engineering Company entworfen wurden, handelt es sich um Chemikalientanker mit einer Tragfähigkeit von 18,500 Tonnen. Die in chinesischen Werften – Fujian Southeast Shipbuilding und Wuhu Shipyard Co – gebauten Tanker sind speziell für die Fahrt auf dem Sankt-Lorenz-Seeweg und den Großen Seen konzipiert. 

Im Rahmen des Vertrags wird jeder der vier Tanker mit zwei Rotor-Segeln von Norsepower (jedes mit einem Durchmesser von vier Metern) ausgestattet, die über das firmeneigene Explosionsschutzdesign verfügen, um strenge Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. 

Heikki Pontynen, CEO von Norsepower, betont, dass dieser Deal ein großer Schritt vorwärts für die Dekarbonisierung ist und sagt: „Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Norsepower, da wir weiterhin eine Vorreiterrolle bei nachhaltigen Schifffahrtslösungen einnehmen.“

Acht weitere Schiffe der Flotte von Union Maritime werden „rotorsegelbereit“ gemacht, was eine einfache Nachrüstung mit dem windunterstützten Antriebssystem in der Zukunft ermöglicht. 

Union Seefahrt, bekannt für seine Nachhaltigkeitsbemühungen, hat verschiedene Lösungen angenommen. Ein wichtiger Teil seiner Strategie war die Anpassung 34 Tanker mit Windantrieb und Investition in BAR-Technologien.

Bhubnesh Dogra, technischer Leiter bei Union Maritime, kommentiert: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Norsepower, um ihre innovativen Produkte in unsere Flotte zu integrieren und so unsere Nachhaltigkeitsbemühungen zu verstärken.“ 

Bureau Veritas (BV) wird die Schiffe mit dem Kennzeichen „Wind Propulsion 2“ klassifizieren. Es handelt sich dabei um die zweite Bestellung von Norespower, die nach den BV-Regeln ausgeliefert wird, und die erste nach den brandneuen Regeln der Klassifikationsgesellschaft für Windantriebssysteme (2024 BV NR206).

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Zum Inhalt