NAVICO® verändert das Elektronik-Paradigma mit der Einführung einer neuen Display-Kategorie

Modernste Informationsdisplays bieten Bootsbauern die nächste Stufe der Elektronikintegration

Navico®, Muttergesellschaft der Lowrance®, Simrad®, B&G® und C-MAP® Marken – haben die Einführung einer brandneuen Kategorie der Schiffstechnologie angekündigt – des Informationsdisplays (ID). IDs läuten einen neuen Beginn der Integration für Bootsfahrer ein und markieren die erste bedeutende Weiterentwicklung des Multifunktionsdisplays (MFD). IDs kombinieren ein schlankes Design mit einer konfigurierbaren Schnittstelle, die die Überwachung und Steuerung von Bordsystemen vereinfacht – alles mit einem ebensolchen Look & Feel einzigartig wie das Schiff selbst.

Um das ultimative Bootserlebnis zu schaffen, fungiert eine neue, fortschrittliche, konfigurierbare grafische Benutzeroberfläche als Herzstück der Informationsanzeige. Die erfahrungsbasierte Software präsentiert die Informationen, die Bootsfahrer brauchen, wenn sie sie brauchen, und bietet vordefinierte kontextbezogene Modi, die alle relevanten Daten für die aktuelle Bootssituation anzeigen. Zu den vordefinierten Modi gehören Systemchecks, Cruising, Ankern und Wassersport. Benutzerdefinierte Modi können auch leicht nach Herstellerspezifikationen konfiguriert werden, um den Nutzen eines einzelnen Schiffes optimal zu betonen oder die Leidenschaften jedes Bootsfahrers zu ergänzen (z. B. Kreuzfahrten, Offshore-Sportfischen, Tagessegeln, Passagenbau, Turnierfischen und mehr).

Bestehend aus einem Display aus Verbundglas und einem leistungsstarken Integrations-Hub sind Informationsdisplays mit einer Auswahl an Optionen erhältlich Lowrance, Simrad or B&G Elektronik. Jede Lösung besteht aus einem oder mehreren Displays, die miteinander verbunden sind, um als ein integriertes System zu funktionieren. Der zentralisierte Hub nutzt Ethernet-, WLAN- und Bluetooth®-Konnektivität sowie Sonar-, USB-, CAN- und NMEA 2000®-Anschlüsse, um eine Verbindung zu allen Bordsystemen herzustellen. Langlebige Display-Technologie und eine einfach aufrüstbare Hub-Installation vereinfachen den Austauschprozess für Upgrades, der bei handelsüblichen Schiffselektronikprodukten eine größere Herausforderung darstellen kann. Dadurch wird für Bootsbauer auch die Kompatibilität der Displays über mehrere Modelljahre hinweg gewährleistet – ganz zu schweigen von der Bereitstellung eines Upgrade-Pfads für Eigner.

„Informationsdisplays sind die Verwirklichung eines langfristigen Ziels, das sowohl Bootsbauer als auch Bootsbauer gemeinsam haben Navico – ein elegantes, maßgeschneidertes, vollständig aufrüstbares, automobilähnliches Display aus Verbundglas, das in der Lage ist, Informationen von allen Systemen an Bord eines Bootes auszutauschen“, sagt Leif Ottosson, CEO, Navico. „Die Zeiten überfüllter Armaturenbretter verschiedener Marken mit unterschiedlichen Benutzeroberflächen gehören nun der Vergangenheit an – ebenso wie die Schwierigkeiten unserer Bootsbaupartner, mit dem neuesten Design der Schiffselektronik Schritt zu halten.“ Unsere Informationsdisplays markieren ein neues Niveau des bequemen Zugriffs auf Navigations- und wichtige Schiffsdaten und einen neuen Standard im Bootssport.“

Das Informationsdisplay wurde von der Jury des weltweit anerkannten DAME Design Award 2018 in der Kategorie Marine Electronics & Marine Related Software nominiert. Während der METSTRADE 2018 werden die nominierten und Gewinnerprodukte der DAME Awards im Rahmen einer speziellen DAME 2018-Präsentation im I-nnovationLAB ausgestellt. Die Informationsanzeige wird auch auf dem angezeigt Navico Stand auf der METS, Standnummer: 01.152.

Simrad Informationsdisplays werden ihr europäisches Debüt auf der METSTRADE 2018 geben, während die Lowrance und B&G Informationsdisplays werden 2019 mit Modellen namhafter Hersteller aus der ganzen Welt auf den Markt kommen. Weitere Informationen zum Simrad Informationsdisplay besuchen Sie bitte: https://www.simrad-yachting.com/en-gb/simrad/type/information-display/

Spotlight-Job

OEM-Geschäftsentwicklungsmanager Großbritannien

Southampton (Hybrid)

Vetus sucht einen dynamischen und hochmotivierten OEM Business Development Manager für sein Team in Großbritannien. In dieser Schlüsselrolle sind Sie für die Vorbereitung und Umsetzung eines umfassenden Account-Plans zur Erreichung ehrgeiziger Vertriebs- und Marketingziele verantwortlich.

Vollständige Stellenbeschreibung »

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Zum Inhalt