ASTenders ernennt Vertriebspartner für Australien und Neuseeland

340 Jockey

Der deutsche Bootsbauer ASTenders hat Carbon Yachts zu seinem exklusiven Vertriebspartner in Australien und Neuseeland ernannt.

Diese Partnerschaft bringt die leistungsstarken Kohlefaser-Schlauchboote von ASTenders von Deutschland auf den australischen und neuseeländischen Markt, darunter die 340 Revolve mit ihrem Mitek-Elektromotorsystem, die eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Knoten und eine Reichweite von 120 Seemeilen erreichen kann der leichte Beach 280, der ein Trockengewicht von 30 kg auf die Waage bringt.

Die Modelle 340 Revolve und die neuen Modelle 400 Coast feierten kürzlich ihre Weltpremieren boot düsseldorf Show im Januar. Diese beiden Modelle werden zusammen mit dem Rest der Baureihe, darunter der 340 Coast Jockey (Bild oben) und der Beach 280, ihre australische Premiere feiern Internationale Bootsausstellung in Sydney vom 1.-4. August 2024.

„Bei diesen Ausschreibungen geht es nicht nur um Luxus, sondern auch um dauerhaften Wert, da die Modelle von AST in der Lage sind, herkömmliche Schlauchboote um Jahrzehnte zu überdauern“, sagt Chris Hrones, Mitbegründer von Carbon Yachts.

ASTenders wurde von Thilo Keller und Catarina Jentzsch gegründet und legt nach eigenen Angaben Wert auf Nachhaltigkeit, indem es recycelte Materialien und elektrische Antriebsoptionen in seine Ausschreibungen einbezieht, zusammen mit Herstellungsprozessen, die Abfall und Emissionen minimieren.

„Diese Partnerschaft symbolisiert eine gemeinsame Vision für die Zukunft des Bootssports“, fügt Hrones hinzu.

Im Anschluss an ihre Präsentation auf der Sydney Boat Show wird die ASTenders-Reihe in ausgestellt Carbon-Yachten' Ausstellungsräume in Sydney und an der Goldküste. Carbon Yachts vertritt außerdem Saffier Yachts, Y Yachts, Virtue Yachts und Candela Yachts.

Spotlight-Job

Technischer Key-Account-Manager

Welwyn Garden City (Hybrid)

Das Spezialchemieunternehmen Sika sucht einen technischen Key Account Manager, um das Geschäftswachstum voranzutreiben und starke Beziehungen zu Key Accounts im Marinesektor zu pflegen.

Vollständige Stellenbeschreibung »

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Diese Seite wurde von GTranslate aus dem Englischen übersetzt. Der Originalartikel wurde vom in Großbritannien ansässigen MIN-Team verfasst und/oder bearbeitet.

Zum Inhalt